Mit über 110 Teilnehmern fand vom 20.-22.2.2017 die zweite IAM CONNECT in Berlin, im Marriott Hotel am Potsdamer Platz, statt. Die Themen "Identity & Access Management (IAM) mit Migrationshintergrund" und "Customer IAM" bildeten Schwerpunkte der Konferenz. Auf sehr großes Interesse trafen die sechs Erfahrungsberichte aus IAM-Projekten.

Wir freuen uns über die Zusage von Olaf Stöwer, Head of Operations, faizod GmbH & Co KG, die Keynote über 
Identitätsmanagement mit Blockchain zu halten.

Der IAM Usability Award wird am Abend des ersten Veranstaltungstages verliehen.

Interessierte können ab sofort bis zum 30.09.2016 Vortragsthemen für die 2. IAM CONNECT – die Expertenkonferenz zum Thema Identity und Access Management (IAM) – vorschlagen. Die Veranstaltung findet vom 20. bis 22. Februar 2017 in Berlin statt und wird von iC Consult und dem IT-Verlag ausgerichtet.

Die Kernthemen dieses Jahr sind:

  • Wie IAM neue Geschäftsmodelle ermöglicht
  • Consumer IAM
  • Internet of Things
  • IAM aus der Cloud
  • Wie löse ich erfolgreich IAM-Altlasten ab?

Hier finden Sie alle Informationen zum Call for Papers (PDF).

Dieses Jahr hat es allen im solar super gut gefallen. Fazit: Wir haben das solar wieder für unsere Abendveranstaltung am 20.02.2017 gebucht.

Link zum solar

Die Location für die IAM CONNECT 2017 ist das Marriott Berlin:

Inge-Beisheim-Platz 1
10785 Berlin 
Germany

Weitere Infos zu Hotel, Anfahrt und Übernachtung finden Sie unter diesem Link.

 

it-daily.net News

  • IT-Spezialisten haben die besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt

    Der seitens der Mitarbeiterzahl zweitgrößte Industriezweig ist aktuell die Informations- und Telekommunikationsbranche (ITK). Mit etwa einer Millionen Beschäftigten liegt diese Branche damit nur knapp hinter dem Maschinenbau. Laut Branchenverband Bitkom sind derzeit 43.000 IT-Stellen vakant.

  • Starker Anstieg der Angriffe via CEO-Betrugsmasche

    Proofpoint, Inc. hat eine Studie zur Entwicklung so genannter BEC-Angriffe (Business Email Compromise, CEO-Fraud, CEO-Betrug) vorgestellt. Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Die digitale Seite der Führung

    Die Erwartungen an Führungskräfte hinsichtlich ihrer Digitalisierungskompetenzen sind aktuell steigend, dies drückt sich deutlich in den zu besetzenden Vakanzen aus. Nicht nur in IT-bezogenen Stellenbeschreibungen gehen die Anforderungen verstärkt in Richtung Digitalisierung, sondern auch in vielen IT-fernen Positionen.