Chief Visionary Officer, Bundesdruckerei GmbH

Dr. Manfred Paeschke ist in der Bundesdruckerei als Chief Visionary Officer tätig. Bereits seit 1999 beschäftigt  er sich in der Bundesdruckerei  im Bereich Forschung und Entwicklung mit neuartigen Sicherheitskonzepten und ist Mitherausgeber des Handbook of eID-Security. 

Nach seinem Studium der Physik an der der Universität Rostock von 1981-86 promovierte er 1998 an der Universität Kiel.

Manfred Paeschke

Sicheres Identitätsmanagementsystem (FIDES)  

Wir präsentieren ein innovatives Identitätsmanagementsystem, in dem allein der Nutzer bestimmt, was mit seinen Daten passiert. Kern des Identitäts- und Rechtemanagementsystems FIDES sind sogenannte ID-Chains. Der Begriff bezeichnet eindeutige Verknüpfungen zwischen digitalen Berechtigungen. Das technische Konzept dahinter ermöglicht dem jeweiligen Eigentümer die Kontrolle über digitalen Berechtigungen, wie etwa den Zugriff auf bestimmte Dokumente. Somit kann er jederzeit nachvollziehen, wer wann mit welcher Berechtigung auf seine Daten zugegriffen hat. Zusätzlich zu dieser intrinsischen Sicherheitsarchitektur ermöglicht eine intuitive GUI die benutzerfreundliche Verwaltung von Identitäten, Berechtigungen, Authentifizierungen und Wissen. 

Unser Identitätsmanagementsystem schafft für alle Identitäten in einem Unternehmen ein sicheres Umfeld. Egal ob Personen, Maschinen, Prozesse und Objekte. Über den gesamten Identitätslebenszyklus ist transparent und einfach nachvollziehbar, was mit diesen Identitäten passiert. Möglich macht dies eine Datenbanktechnologie, die keine festgelegten Strukturen kennt, sondern nullredundant funktioniert und einen globalen Index bildet. Die Datenbank entspricht der Funktionsweise des menschlichen Gehirns nach dem heutigen Erkenntnisstand. Sie passt sich den eingegebenen Daten an und verknüpft die Daten nach dem Synapsen-Konzept bidirektional miteinander. Alle Daten liegen nur einmal vor und auch unvollständige Änderungen können nachvollzogen werden. 

Zurück zum Programm

News

Prof. Dr.-Ing. habil. Horst Zuse spricht am 1.12.2020

Professor Dr.-Ing. habil. Horst Zuse ist der Sohn des Erfinders des Computers, Konrad Zuse. Er berichtet von den frühesten Entwicklungen als wichtiger Zeitzeuge: Wie alles begann.

Kontrollierter Zugang zu sensiblen Daten

Systemadministratoren schaffen mit ihren privilegierten Accounts ein hohes Risikopotential, weil sie durch ihre uneingeschränkten Berechtigungen Zugriff auf alle Unternehmensdaten haben. Sorgfältige Überlegungen wie „wer benötigt wirklich einen privilegierten Zugang ins Unternehmensnetzwerk?“ und „wie werden diese Accounts sicher verwaltet?“ zahlen sich früher oder später aus. 

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net

Digitale Identitäten - Prognosen für 2020

Digitale Identitäten für Menschen und Maschinen werden die nächsten Jahre prägen. Darrell Long von One Identity weist in seiner Prognose auf die Zusammenhänge zwischen Robotik-Prozessautomatisierung, Cloud, Compliance, Datendiebstahl,  Künstliche Intelligenz und das Identity & Access Management hin.

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net